Frankfurt – Nebel – Kunst

Frankfurt – Nebel – Kunst

Ich verbringe seit dem 1.10.2014 vier von sieben Tage die Woche in Frankfurt am Main.
Frankfurt ist toll, nein es ist geil!
Frankfurt bietet mir als Fotograf wirklich viel, leider finde ich nicht immer die Zeit meine Ideen umzusetzen.
Wenn ich dann wieder zurück in Hilpoltstein bin und dort meiner Tätigkeit als Fotograf nach gehe, ärgert es mich immer wieder, etwas fotografisch nicht umgesetzt oder aber zum Beispiel ein Museum in Frankfurt nicht besucht zu haben.
Den Frankfurt bietet so viel INPUT!
Neulich hatte ich aber mal Zeit, einen ganzen Tag sogar.

Ich habe den Tag genutzt!

Ich bin sehr früh aufgestanden, habe mich in die Innenstadt begeben und bin ohne Ziel einfach durch die Straßen geschlendert.
Ach ja, Fotos habe ich auch gemacht und zwar genau 96.
Der Tag war so verwaschen und grau, herrlich!
Ich habe mich mit meinen Nachwehen einer leichten Grippe den Dom „hinaufgequält“. Der Ausblick war geil, wenn auch nicht weit, aber Hochhäuser im Nebel sind einfach schön.

Nach einem Besuch im Museum für moderne Kunst, habe ich auch noch einen Abstecher in Frankfurts größten Musikladen, sowie auf Frankfurts geilste Dachterrasse  gemacht.

Ich bin kein Fotograf der Street Photographie, ich hatte auch nicht das Verlangen diese Schublade zu befüllen, dennoch hier ein Auszug meiner Bilder.

Das letzte Bild ist aus dem MMK.
Originalgetreuen Abbildungen der Kunstwerke des MMK kann man auf der Webseite des Museum vorab sehen.

Hier:
http://mmk-frankfurt.de/de/sammlung/zurzeit-ausgestellt/?page=10

Aber was bringen Bilder wenn man nicht selbst vor Ort war.
Also lieber mal selber ins Museum gehen, den das Original ist immer noch am beeindruckendsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*